Sonntag, August 19, 2018

Devo


DevoFür den Film Human Highway gab es eine Stammbesetzung, zu der der Neil Young, Dean Stockwell, Russ Tamblyn, Dennis Hopper und Sally Kirkland gehörten. Was fehlte war ein Drehbuch. Das Projekt erhielt eine völlig neue Wendung, als Stockwell Young auf eine Band merkwürdiger Kunstpunks aus akron, Ohio, aufmerksam machte, die sich Devo nannten.

Mit ihren gelben Strahlenschutzanzügen, roten "Energiekuppel"-Helmen und wilden Rhythmen waren die Musiker von Devo das genaue Gegenteil von Young. Zumindestens glaubten sie das. "Als wir ihn trafen, dachten wir, er wäre der Opa aus der Granola-Werbung", erzählte Bassist Gerald Casale. "Aber sobald wir mit ihm redeten, merkten wir, dass wir mit unserer Meinung über ihn völlig falsch lagen. Er war wirklich total abgehoben. Ich meine, wirklich bekloppt, fast wie ein durchgeknallter Wissenschaftler."

Biografie "Long MAy You Run"Langsam aber sicher entstanden erste Szenen. Young spielte Lionel Switch, einen glücklosen Techniker, und Tamblyn seinen ahnungslosen Freund. Hopper mimte einen brabbelnden Imbisskoch und Kirkland eine gefeuerte Kellnerin. Stockwell war ihr bösartiger Chef Otto. Die Bandmitglieder von Devo waren Arbeiter im örtlichen Atomkraftwerk, die vor Verstrahlung rot glühten.

Tatsächlich gibt es in dem Film nicht viel Zusammenhängendes. Switch bekommt einen Schraubenschlüssel auf den Kopf und träumt in der Ohnmacht von Starruhm als Rockmusiker. In einer psychedelischen Sequenz sitzt Booji Boy - Devos Frontmann Mark Mothersbaugh in Babymaske aus Gummi - im Kinderbett und singt eine bizarre Version von Neil Youngs künftiger Hymne "Hey Hey, My My (Into The Black)."

Von Devo bekam Young aber nicht nur eine verrückte Spielfilmszene geliefert. Während einer Jamsession kam von Motherbaugh der Satz: "Rust Never Sleeps". Diesen Slogan hatten sich die Bandmitglieder für ein Rostschutzmittel ausgedacht, als sie noch als Grafiker tätig waren. Er griff die Idee für den Titel seines nächsten Albums und als Konzept für seine Tournee mit Crazy Horse auf (aus dem wiederum ein Konzertfilm hervorging, der nichts mit dem Human Highway Projekt zu tun hatte).



{backbutton}
  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen

NY Info Suche

Rust Radio


{module Rust Radio}

Wer ist online

Aktuell sind 167 Gäste und keine Mitglieder online

Letzte Kommentare

Gast (Andreas Koch)
Das waren großartige Konzerte! Auch wenn es ungewohnt ist Nils Lofgren an Poncho's Stelle zu sehen.....
Gast (Andreas Koch)
Es wäre schön, wenn der Meister noch einmal über den großen Teich zu uns kommt. Dann müssen wir nich...
Gast (Holger Wolters)
Vor 43 Jahren war es DAS Lied, welches ich für meine größte unerfüllte Jugendliebe mit vielen Tränen...
Gast (Holger Wolters)
Vor 43 Jahren war es DAS Lied, welches ich für meine größte unerfüllte Jugendliebe mit vielen Tränen...